Navigation

Skiplinks

 

» Druckversion

 

» August 2005
» Gesamtübersicht

Weitere Meldungen zu genannten Personen

 

12. August 2005   309/05   Personalie

Gisela C. Schulze neue Direktorin des Instituts für Sonderpädagogik, Prävention und Rehabilitation

Oldenburg. Prof. Dr. Gisela C. Schulze, Hochschullehrerin für Pädagogik bei sonderpädagogischem Förderbedarf an der Universität Oldenburg, ist zur Direktorin des Instituts für Sonderpädagogik, Prävention und Rehabilitation gewählt worden.
Schulze studierte Pädagogik an der Universität Rostock, wo sie 1994 im Fach Sonderpädagogik/Pädagogische Psychologie promovierte. Nach einem Erweiterungsstudium Verhaltensgestörtenpädagogik, das sie ebenfalls in Rostock absolvierte, war sie Referentin im Bildungsministerium Mecklenburg-Vorpommern. Dem folgten eine Tätigkeit als Wissenschaftliche Assistentin an der Universität Rostock und Lehraufträge an den Universitäten Oldenburg und Groningen, bevor sie 2002 als Hochschuldozentin an die Universität Bremen ging. Nach ihrer Habilitation 2004 an der Oldenburger Universität wurde Schulze zunächst mit der Verwaltung der Professur für Allgemeine Sonder- und Rehabilitationspädagogik beauftragt, bevor sie den Ruf auf die Professur für sonderpädagogischen Förderbedarf erhielt.

ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Gisela C. Schulze, Tel.: 0441/798-2175, E-Mail: gisela.c.schulze(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

Presse & Kommunikation (Stand: 10.09.2018)