Navigation

Skiplinks

 

» Druckversion

 

» Juni 2006
» Gesamtübersicht

Weitere Meldungen zu genannten Personen

 

08. Juni 2006   198/06   Veranstaltungsankündigung

Zwischen Patriotismus und jüdischer Solidarität
Vortrag im Rahmen der „Ringvorlesung zur Geschichte“

Oldenburg. „Zwischen Patriotismus und jüdischer Solidarität. Selbstpositionierungen deutscher und französischer Juden im Krieg von 1870/71“, so lautet der Titel eines Vortrags, den Dr. Christine Krüger, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Geschichte an der Universität Oldenburg, am Mittwoch, 14. Juni, 18.00 bis 20.00 Uhr, im Bibliothekssaal der Universität hält.
Trotz der Bestrebungen zur Emanzipation der Juden seit Beginn des 18. Jahrhunderts wurde ihre nationale Loyalität immer wieder in Zweifel gezogen. Im deutsch-französischen Krieg von 1870/71 erblickten Juden beider Länder die Chance, ihren Patriotismus durch aktive Kriegsteilnahme unter Beweis zu stellen. Vor allem für deutsche Juden war der Krieg bedeutsam: Indem er die Reichseinigung herbeiführte, stellte er auch die Weichen für den weiteren Gang der Judenemanzipation und entschied über ihren Status im künftigen Nationalstaat. Doch in Frankreich bekämpften sie ein Land, das Vorreiter bei der Judenemanzipation war. Glaubensgenossen in Frankreich hielten ihnen vor, gegen die gemeinsame jüdische Sache zu kämpfen. In ihrem Vortrag untersucht Krüger, wie sich deutsche und französische Juden in diesem schwierigen Spannungsverhältnis selbst positionierten, wie sie Religion und Nation definierten und wie sie diese miteinander zu vereinbaren suchten.

ⓚ Kontakt:
Dr. Christine Krüger, Tel.:0441/798-4610, E-Mail: christine.krueger(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
Presse & Kommunikation (Stand: 10.09.2018)