Presse & Kommunikation

 

» Druckversion

 

» Oktober 2009
» Gesamtübersicht

Weitere Meldungen zu genannten Personen

15. Oktober 2009   440/09   Veranstaltungsankündigung

Komponisten-Colloquium „Musik unserer Zeit“
Eröffnung mit dem Ensemble Horizonte

Oldenburg. Die neue Reihe des Komponisten-Colloquiums „Musik unserer Zeit“, das vom Institut für Musik der Universität Oldenburg angeboten wird, wird am Freitag, 23. Oktober 2009, 18.00 Uhr, in der Lambertikirche von dem Schweizer Komponisten Jean-Luc Darbellay eröffnet. Ab 19.30 Uhr spielt das Ensemble Horizonte unter der Leitung des Detmolder Komponisten Jörg-Peter Mittmann. Das Konzert wird von Radio Bremen aufgezeichnet.
Darbellay, 1946 in Bern (Schweiz) geboren, studierte Klarinette und Komposition. Maßgeblich geprägt wurde er durch den russischen Komponisten Edison Denisov (1929 – 1996). 1978 gründete Darbellay das „LUDUS Ensemble“, das er seither dirigiert. Er ist Vorsitzender der Schweizer Gesellschaft für Neue Musik. Konzerte führten ihn in die USA, nach Asien und Australien. Zu seinen Werken gehören Kompositionen für einzelne Instrumente, für Ensemble und Orchester sowie eine Kammeroper.
Das Ensemble Horizonte wurde 1990 gegründet. Es spielt vorzugsweise zeitgenössische Musik zu bestimmten Themen. Mittmann ist Mitbegründer des Ensembles und sein konzeptioneller und künstlerischer Leiter. Er erhielt seine Ausbildung an der Detmolder Musikhochschule in den Fächern Komposition, Theorie und Oboe.

Die weiteren Veranstaltungen im Rahmen des Komponisten-Colloquiums (sofern nicht anders angegeben: 18.00 Uhr, Campus Haarentor, Kammermusiksaal A11, Ammerländer Heerstraße)
30. Oktober: „Ist Frieden hörbar? – Über die Friedensproblematik in klassischer Musik“, Prof. Dr. Dieter Senghaas (Bremen)
6. November: Corneliu Dan Georgescu (Berlin)
13. November: Graham Waterhouse (London/München), Gast: Kateryna Stadnichenko (Oldenburg/Klavier)
20. November: Mike von der Nahmer (Los Angeles/München)
27. November: William Attwood (London)
4. bis 6. Dezember: „Zwischen Zeiten“ - Symposium mit MusikwissenschaftlerInnen und MusikerInnen aus Deutschland und Rumänien: Byzantinische, orientalische und balkanische Traditionen - Assimilationsprozesse: Paul Constantinescu und die Musik unserer Zeit; Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa (BKGE), Johann-Justus-Weg 147 a, Oldenburg
11. Dezember: „Mit Augen und Ohren“, Siegrid Meister (Bremen), Gast: Anne Baisch (Künstlerin)
18. Dezember: Wolfgang Andreas Schultz (Hamburg)
8. Januar: Polina Medyulyanova (Taschkent/Amsterdam), Gäste: Sigrid Wiedemann (Gesang), Boris Schönleber (Klavier)
15. Januar 2010: „Auf der Suche nach Stimmungen für Tasteninstrumente“, Tobias Götting (Oldenburg); Lambertikirche
22. Januar: Johannes Kotschy (Salzburg)
29. Januar, 14.00 Uhr: Workshop mit Studierenden unter der Leitung von Kateryna Stadnichenko (Oldenburg, Klavier); 18.00 Uhr: Studierende der Universität stellen eigene Kompositionen vor; 20.00 Uhr: Verleihung des Carl von Ossietzky Kompositionspreises; Aula der Universität

ⓘ www.musik.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Violeta Dinescu, Institut für Musik, Tel.: 0441/798-2027, E-Mail: violeta.dinescu(Klammeraffe)uni-oldenburg.de