Presse & Kommunikation

 

» Druckversion

 

» November 2009
» Gesamtübersicht

Weitere Meldungen zu genannten Personen

23. November 2009   524/09  

Erfolgreiches Klimabrettspiel „Keep Cool“ geht online Die Herausforderungen des Klimawandels spielerisch meistern

Oldenburg. Vom Brettspiel zur digitalen Version: „Keep Cool“ lädt die Mitspieler ein, sich in die globale Klimapolitik spielerisch einzumischen. Nun liegt das Spiel, das Bewusstsein für ökonomische und ökologische Zusammenhänge schärft, auch in einer Online-Version vor. In Zusammenarbeit mit dem Erfinder Prof. Dr. Klaus Eisenack, Hochschullehrer für Umwelt- und Entwicklungsökonomik an der Universität Oldenburg, veröffentlichte die Initiative Schulen ans Netz e.V. „Keep Cool Online“. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit unterstützte die Entwicklung der Online-Version. Das im Netz frei aufzurufende Spiel orientiert sich stark an den Regeln und Mechanismen des Brettspiels, es bietet darüber hinaus aber auch Zusatzfunktionen, die gerade in der Bildungsarbeit nützlich sind.
„Über das Online-Spiel laden wir viele weitere Menschen ein, sich auf kreative Weise mit dem Klimawandel auseinander zu setzen“, erklärte Eisenack. Mit einfachen Regeln zeigt das Spiel verschiedene Facetten des Klimawandels auf – ob internationale Klimakonferenzen, erneuerbare Energien oder die Anpassung an den Klimawandel. Wer tiefer in die thematischen Zusammenhänge einsteigen und den Hintergrund des Spiels besser verstehen möchte, hat dazu viele Möglichkeiten. “Hintergrundinformationen zum Klimawandel sind leichter zugänglich – das ist ein entscheidender Vorteil des Online-Spiels“, betonte Dr. André Diesel, verantwortlich für das Projekt bei Schulen ans Netz e.V. Zudem wird die Möglichkeit geboten, Daten über den Verlauf des Spiels abzurufen und grafisch auszuwerten. Nicht zuletzt ist auch die freie und ortsungebundene Zugänglichkeit des Online-Spiels ein großer Vorteil: Man benötigt lediglich einen Internetzugang. Das Spiel kann jederzeit unterbrochen und zu einem späteren Zeitpunkt weitergeführt werden.
Konzipiert ist das Spiel für die Nutzung im Unterricht. Lehrkräfte können es zur Einführung in den Themenkomplex „Klimawandel“ nutzen. Spezielle Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Selbstverständlich soll es auch außerhalb schulischer Aktivitäten gespielt werden. Jugendliche ab 16 Jahren können sich hierfür als Spielleiter registrieren.

ⓘ www.keep-cool-online.de
www.lehrer-online.de/keep-cool-online.php
www.schulen-ans-netz.de
www.spiel-keep-cool.de
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Klaus Eisenack, Department für Wirtschafts- und Rechtswisssenschaften, Tel.: 0441/798-4104, E-Mail: klaus.eisenack(Klammeraffe)uni-oldenburg.de