November 2008

Gala im Staatstheater
Mit einer großen Gala wird am 21. Januar 2009 das Programm zur „Stadt der Wissenschaft“ im Oldenburgischen Staatstheater eröffnet. Neben der Stadt Oldenburg laden dazu auch die Universität und die Universitätsgesellschaft (UGO) ein, die ihren traditionellen Neujahrsempfang in die Veranstaltung integrieren.
mehr >

 

NeSSY nimmt Form an



Im Rahmen eines europaweiten Wettbewerbs hat das Stuttgarter Architektenbüro Heinle, Wischer und Partner den Zuschlag für „NeSSy“ erhalten, den knapp 11 Millionen s teuren Neubau auf dem Campus Wechloy. NeSSy ist die Abkürzung für die Forschungszentren Neurosensorik und Sicherheitskritische Systeme der Universität. Für die Zentren sollen optimale Bedingungen für die Intensivierung interdisziplinärer Forschung geschaffen werden.
mehr >

 

Aufsehenerregende
Nano-Optik Publikation




Große internationale Aufmerksamkeit hat ein in den „Physical Review Letters“ veröffentlichter Beitrag im Bereich Nano-Optik hervorgerufen, der von der Arbeitsgruppe des Physikers Prof. Dr. Christoph Lienau (Foto) verfasst wurde. Der Aufsatz wurde als so bedeutend eingestuft, dass er im September als „Physical Review Focus“ einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt wurde.
mehr >

 

 

 

 

"Eine Perle in unserem Wissenschaftssystem"



Der neue Rektor des Hanse-Wissenschaftskollegs in Delmenhorst, Prof. Dr. Reto Weiler, setzte am 22. Oktober bei seiner offiziellen Amtseinführung ein Zeichen: Mit einer vierstimmigen eigens für diesen Anlass von Violeta Dinescu (Institut für Musik) geschaffenen Komposition „Aus einem Tautropfen“ wollte er darauf hinweisen, dass Wissenschaft und Kunst unbekannte Räume am besten gemeinsam erkunden.
mehr >

 

Klimawandel: Ist die
Küste noch zu retten?

Das Wissenschaftliche Zentrum CENTOS wird in Zukunft eng mit dem ehemaligen Bundesumweltminister und Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP), Prof. Dr. Klaus Töpfer (Foto), zusammenarbeiten. An dem vom Bundesforschungsmi-
nisterium (BMBF) mit 11 Millionen €
geförderten Projekt sind auch die Universität Bremen (Forschungszentrum artec), die Hochschule Bremen, das Sustainability Center Bremen sowie BioConsult beteiligt.
mehr >

 

Hilfen für den Endspurt
Um Langzeitstudierende zu unterstützen, setzt die Universität Oldenburg auf eine Reihe neuer, gezielter Angebote. Dazu gehören Workshops, Gruppenprogramme und individuelle Coachings und Beratungen. Neben den MitarbeiterInnen der Psychosozialen Beratungsstelle (PSB), der Zentralen Studienberatung (ZSB) und des Studentenwerks Oldenburg unterstützen ab dem Wintersemester nun auch AnsprechpartnerInnen in den Fakultäten die Studierenden mit eigens konzipierten Maßnahmen.mehr >

 

 



 

 

 

Inhalt

Das aktuelle
UNI-INFO als PDF



Liebe Leserinnen,
liebe Leser,
hier haben Sie die Möglichkeit, die aktuelle Ausgabe des UNI-INFOs als PDF-Datei herunterzuladen. Klicken Sie dafür einfach den folgenden Link an:
mehr >

 

Klitzing-Preis zum 4. Mal

Zum 4. Mal verleihen die Universität Oldenburg und die EWE Stiftung den Klaus-von-Klitzing-Preis für engagierte LehrerInnen naturwissenschaftlicher Fächer. Die Ehrung findet am 18. November 2008, 17:00 Uhr, in der Aula des Alten Gymnasiums statt.
mehr >