Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Juni 1996
» Gesamtübersicht

 

24. Juni 1996   157/96

Fachtagung zur ganzheitlichen Gesundheitsförderung

Oldenburg. Anläßlich des 10jährigen Bestehens des Weiterbildungskurses für Krankenpflegepersonal veranstaltet die Projektarbeitsgruppe "Psychologische Gesundheitsförderung" der Universität Oldenburg eine bundesweite Fachtagung. Am 30. und 31. August 1996 werden Mediziner, Psychologen und Angehörige pflegerischer Berufe "Perspektiven einer ganzheitlichen Gesundheitsförderung" erörtern. In Referaten werden aktuelle Konzepte von Gesundheitsförderung dargestellt. Praxisbezogene und erfahrungsorientierte Bausteine gesundheitsförderlichen Handelns werden in Workshops vorgestellt und diskutiert. Die Leitung der Tagung übernimmt Dr. Joseph Rieforth vom Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung der Universität. Dort sind auch weitere Informationen unter Telefon 0441/798-2268/Fax 0441/798-4411 erhältlich.

Der berufsbegleitende Weiterbildungskurs zur psychologischen Gesundheitsförderung wird, da von Beginn an organisatorisch vom Fernstudienzentrum der Universität begleitet, inzwischen an acht Universitäten innerhalb der Bundesrepublik angeboten. Schwerpunktsetzungen und Kursinhalte haben sich mit der Zeit verändert. An die Stelle der Ausrichtung der Inhalte an psychologischen Therapieformen ist ein Pflegeverständnis getreten, dem ein bio-psycho-soziales Krankheits- bzw. Gesundheitsmodell zugrunde liegt. Dabei werden die Patienten als aktive Partner angesehen. Es zeichne sich ab, so die Veranstalter der Tagung, daß ein solches Pflegeverständnis zunehmend akzeptiert werde. Seine Grundlagen müßten aber weiter gefestigt und entfaltet werden. Die Tagung soll einen Betrag für ein solches "ganzheitlicheres Pflegeverständnis" leisten.

(Stand: 09.06.2021)