Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» August 1996
» Gesamtübersicht

Friedhelm Nachreiner

 

13. August 1996   166/96

Experten beraten über Möglichkeiten computerunterstützter Schichtplangestaltung

Oldenburg. Computerunterstützte Arbeitszeitgestaltung war Thema eines Expertentreffens unter internationaler Beteiligung am 6. und 7. August 1996 an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Das Treffen wurde von der Arbeitseinheit Arbeits- und Organisationspsychologie (Fachbereich 5 Philosophie, Psychologie, Sportwissenschaft) in Zusammenarbeit mit der Beratungsgesellschaft AWiS (Arbeitswissenschaftliche und organisationspsychologische Beratung und Forschung) ausgerichtet. Es fand im Rahmen eines von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz geförderten Forschungsprojektes statt, dessen Ziel die Entwicklung eines computergestützten Arbeitszeitgestaltungsprogramms für Klein- und mittelständische Betriebe ist.

Insbesondere wurden die Möglichkeiten der Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben des "neuen" Arbeitszeitgesetzes und der Europäischen Richtlinie von 1993 sowie der gesicherten arbeitswissenschaftlichen Erkenntnisse in Computerprogramme zur Schichtplangestaltung erörtert. Darüber hinaus ging es um Erfahrungen mit neueren Ansätzen sowie Entwicklungsperspektiven in der computergestützten Arbeitszeitgestaltung. In diesem Zusammenhang wurde die neueste Version des an der Universität Oldenburg entwickelten Computerprogramms vorgestellt, das auf großes Interesse bei den beteiligten Experten stieß.

Um insbesondere Umsetzungsanforderungen aus Klein- und Mittelbetrieben von Seiten der Praktiker klären und in das Programm einbeziehen zu können, wird am 20. August an der Universität ein weiteres Treffen mit Praxisvertretern aus verschiedensten Unternehmen der Region stattfinden.

Pressekontakt: Prof. Dr. Friedhelm Nachreiner, Arbeitseinheit Arbeits- und Organisationspsychologie, Fachbereich 5, Tel. 0441/798-8203 oder -8265, Fax -8333.

(Stand: 20.04.2022)