Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Oktober 1996
» Gesamtübersicht

 

9. Oktober 1996   192/96

Kompositionswettbewerb zum Werk Ossietzkys

Oldenburg. Carl von Ossietzkys geistig-politischer Hintergrund und die Bedeutung seines Schaffens für unsere Zeit sind Thema des 4. Kompositionswettbewerbs, den der Uni-Chor der Universität Oldenburg für professionelle und nicht professionelle Komponisten ausschreibt. Die eingereichten Arbeiten sollen geeignet sein, Leben und Werk des Namensgebers der Universität Oldenburg lebendig zu erhalten.

Eingreicht werden können Chorwerke a capella oder mit Klavierbegleitung, mit kleinem Instrumentalensemble, mit Vokalisten, Sprechern oder einer Mischform der Besetzungsmöglichkeiten. Inhalt können Zitate aus Ossietzkys journalistischem Werk, seinen Briefen und sonstigen Lebensdokumenten, aber auch andere Texte aus damaliger oder heutiger Zeit sein. Die Kompositionen sollen in der Einstudierung leicht bis mittelschwer sein und eine Aufführungsdauer von zehn Minuten nicht überschreiten. Das preisgekrönte Werk, für das ein Geldpreis ausgesetzt ist, soll im Anfang Februar 1998 im Forum Uni-Chor uraufgeführt werden.

Einsendungen nimmt der Leiter des Uni-Chors, Manfred Klinkebiel, bis zum 30. September 1997 entgegen.

Kontakt: Manfred Klinkebiel, Universität Oldenburg, Fachbereich 2 Kommunikation/ Ästhetik, 26111 Oldenburg, Tel.: 0441/85823

(Stand: 30.04.2021)