Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

31. Oktober 1996   211/96

Personalien aus der Universität

Oldenburg. Prof. Dr. Laurenz Lachnit, Hochschullehrer für Betriebswirtschaftslehre/Rechnungswesen an der Universität Oldenburg, hat einen Ruf auf eine C4 Professur an die Universität Leipzig abgelehnt und wird seine Artbeit in Oldenburg fortsetzen. Es war der dritte Ruf für den Wissenschaftler an eine andere Universität, seit er in Oldenburg lehrt und forscht. Lachnits Spezialgebiete sind u.a. DV-gestützte Führungsinformationssysteme und Controlling.

Prof. Dr. Eberhard R. Hilf, Hochschullehrer für Theoretische Physik an der Universität Oldenburg, erlebte in der Nähe von Chicago (USA) die Fortsetzung einer Tagungsreihe über "Theory of atomic and molecular clusters 2", die er mit seiner Arbeitsgruppe 1993 auf Wangerooge ins Leben gerufen hatte. Die nächsten Tagungen finden 1998 in Berlin und 2001 in Israel statt.

Prof. Dr. Gerd Vonderach, Industriesoziologe an der Universität Oldenburg, ist Leiter des neuen Instituts für Soziologie und Sozialforschung am Fachbereich 3 Sozialwissenschaften. Dem Vorstand gehören außerdem Prof. Dr. Alexander Krafft, Prof. Dr. Anabella Weismann und für die wissenschaftlichen MitarbeiterInnen Eileen Beyer an.

Prof. Dr. Friedrich W. Busch, Erziehungswissenschaftler und Bildungsforscher an der Universität Oldenburg, hat die Leitung des Instituts für Erziehungswissenschaften 1 übernommen, das u.a. für die pädagogische Ausbildung von LehramtsstudentInnen verantwortlich ist. Dem Vorstand des Instituts gehören auch Prof. Dr. Wolf-Dieter Scholz, Prof. Dr. Wilhelm Topsch sowie Dr. Renate Hinz und Dr. Wolfgang Mischke an.

(Stand: 20.04.2022)