Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» April 1997
» Gesamtübersicht

 

10. April 1997   81/97

Forum zur Innovation öffentlicher Dienste

Oldenburg. Handlungshilfen für EntscheidungsträgerInnen aus der öffentlichen Verwaltung soll das „Nord-West-Forum zur Innovation öffentlicher Dienste“ bieten, das das Zentrum für Wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW) der Universität Oldenburg zusammen mit der Aka­demie für Weiterbildung Delmenhorst veranstaltet. An der Tagung, die am 17. und 18. April im Fabrikmuseum auf dem Nordwollegelände in Delmenhorst stattfindet, werden auch der Nieder­sächsische Innenminister Gerhard Glogowski und Regierungspräsident Bernd Theilen teil­nehmen. Geplant ist, das Nord-West-Forum als Serviceleistung jährlich anzubieten.

Die Tagung soll EntscheidungsträgerInnen ein Forum zur Diskussion und zum Erfahrungsaus­tausch bieten sowie Anregungen zur Initiierung eigener Reformprojekte geben, erklärte dazu Ina Grieb, Leiterin des ZWW und Vizepräsidentin der Universität. Mit dem Forum solle das Innova­tionspotential und die Experimentierfreudigkeit des öffentlichen Sektors im Nordwesten doku­mentiert und transparent gemacht werden. Die Veranstalter wollen mit dem Forum dazu ermuti­gen, den eingeschlagenen Weg zu mehr Kundenorientierung und Wettbewerb durch Einführung betriebswirtschaftlicher Grundsätze fortzusetzen..

Neben Glogowski und Theilen, die zur Verwaltungsreform in Niedersachsen und Weser-Ems sprechen werden, werden u.a. der Präsident der Universität Oldenburg Prof. Dr. Michael Daxner („Hochschulen als Reformhaus - Impulse für innen und außen“), der Unternehmensberater Dieter Tappe („Verwaltungen zwischen Bewahren und Verändern - Eine Anleitung zum Scheitern von Veränderungsprojekten“) und der Hochschullehrer Prof. Dr. Klaus Lenk (Universität Oldenburg, „Verwaltung der Zukunft - Mögliche und wahrscheinliche Entwicklungslinien“) referieren. Außerdem werden Workshops für die Bereiche Kommunalverwaltung, Hochschule, öffentliche Betriebe, Bildungsverwaltung und soziale Dienstleistungen angeboten.

Kontakt: Hans-Joachim Kahlen, ZWW und Akademie für Weiterbildung, Tel.: 0441/798-2720, Fax: 0441/798-4411

(Stand: 09.06.2021)