Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Juni 1997
» Gesamtübersicht

 

9. Juni 1997   155/97

Brigitte Wormbs wird Honorarprofessorin

Oldenburg. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion wird Brigitte Wormbs am Montag, 16. Juni 1997, 18.30 Uhr in der Alten Mensa (Ammerländer Heerstraße) der Universität Oldenburg zur Honorarprofessorin des Fachbereiches 2 Kommunikation/Ästhetik ernannt. Auf dem Podium diskutieren u.a. Präsident Prof. Dr. Michael Daxner, Prof. Dr. Ilse Dröge-Modelmog, Prof. Gert Selle und Prof. Dr. Rudolf zur Lippe über das Thema "Was nennen wir eine Kulturlandschaft?"

Brigitte Wormbs studierte an der TU München Gartenarchitektur und Landschaftsplanung, Kunstgeschichte und Städtebau. Sie arbeitete an gartendenkmalpflegerischen Projekten als Jurorin und Gutachterin mit, so u.a. am Projekt "GrünGürtel Frankfurt". In zahlreichen Veröffentlichungen setzte sich Wormbs mit der Landschaftswahrnehmung, -darstellung und -gestaltung, sowie mit der Gartenkunst in Geschichte und Gegenwart und der Beziehung zwischen Architektur und Landschaft auseinander. Der Universität Oldenburg ist sie über die Karl Jaspers-Vorlesungen zu Fragen der Zeit verbunden, an deren Kolloquien sie seit 1990 teilnimmt.

(Stand: 09.06.2021)