Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Juli 1997
» Gesamtübersicht

 

10. Juli 1997   202/97

Grieb und von Maydell neue Vizepräsidenten

Oldenburg. Mit klaren Mehrheiten hat das Konzil der Universität Oldenburg am 9. Juli 1997 als neue Vizepräsidenten Prof. Dr. Jost von Maydell und die Leiterin des Zentrums für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW) Ina Grieb gewählt. Das höchste Gremium der Universität folgte damit dem Vorschlag von Präsident Prof. Dr. Michael Daxner. Maydell, auf den 74 Ja-Stimmen (19 Nein-Stimmen) entfielen, ist als 1. Vizepräsident Nachfolger von Prof. Dr. Siegfried Grubitzsch, der nicht wieder kandidierte. Grieb stellte sich erneut für das Amt als 2. Vizepräsidentin zur Verfügung und erhielt 80 Ja-Stimmen (19 Nein-Stimmen). Die neue Amtszeit beginnt am 1. September 1997 und dauert zwei Jahre.

Prof. Dr. Jost von Maydell (59) ist Hochschullehrer für Soziologie und Sozialgeschichte der Erziehung und Bildung am Fachbereich 1 Pädagogik. Er studierte 1958 bis 1966 Jura und Soziologie in München und Frankfurt/Main. 1970 promovierte von Maydell an der Universität Hannover. Er gehörte zu den ersten Hochschullehrern, die an die neu gegründete Oldenburger Universität berufen wurde. Von 1977 bis 1979 war von Maydell Vorsitzender des Fachbereichs Pädagogik, 1985/86 im Vorstand des Konzils und seit der Gründung Geschäftsführender Leiter des Instituts für Erziehungswissenschaften I. Außerdem war er mehrfach Mitglied des Senats der Universität, dem er heute auch angehört.

Ina Grieb (53) ist Leiterin des Zentrums für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW) der Universität. Sie studierte von 1963 bis 1968 Politologie in Berlin und Freiburg. Danach war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bundestag sowie als Referentin bei der Bundeszentrale für Politische Bildung in Bonn tätig. 1975 kam sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im ZWW nach Oldenburg, dessen Leitung sie 1986 übernahm.

(Stand: 09.06.2021)