Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

1. Oktober 1997   260/97

Hans-Peter Dürr vor Erstsemestern

Oldenburg. Prof. Dr. Hans-Peter Dürr (68), Träger des alternativen Nobelpreises und zahlreicher anderer wissenschaftlicher Auszeichnungen, wird zur Semestereröffnung am Montag, 13. Oktober 1997, 11.15 Uhr, im großen Hörsaal der Universität in Wechloy vor den StudienanfängerInnen sprechen. Sein Thema: "Wie stellen wir uns auf die Zukunft ein?". Dürr gilt als besonders kritischer Kopf im Wissenschaftsbereich, der wie nur wenige die Verantwortung seiner Zunft für die gesellschaftliche Entwicklung betont.

Dürr, der bei Edward Teller in Berkeley (Kalifornien) promovierte und seine Habilitationsschrift bei Werner Heisenberg schrieb, war u.a. Geschäftsführender Direktor des Max-Planck-Instituts für Physik und Astrophysik und des Werner-Heisenberg-Instituts für Physik. Einer breiten Öffentlichkeit wurde er allerdings mehr durch seine Veröffentlichungen und engagierten Auftritte zu den Themen Abrüstung und Friedenssicherung, Energiepolitik, Ökologie und Ökonomie, Entwicklung und Gerechtigkeit bekannt.

Kontakt: Dr. Jochen Pade, Fachbereich 8 Physik, e-mail: , Tel.: 0441/798-3482

(Stand: 20.04.2022)