Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» März 1998
» Gesamtübersicht

 

12. März 1998   79/98

Förderpreis der Deutschen Gesellschaft für Audiologie

Oldenburg. Die Deutsche Gesellschaft für Audiologie (DGA) schreibt erstmals ihren jährlichen Förderpreis in Höhe von 1.000 Mark für hervorragende Arbeiten auf dem Gebiet der Audiologie aus. Ermöglicht wird der Preis durch die Unterstützung der Firma Fiebing Hörtechnik, die diese Stiftung im Gedenken an Gudrun Fiebing eingerichtet hat. Gudrun Fiebing, die verstorbene Gründerin des Unternehmens, hatte sich sehr für das Wohl der Hörbehinderten eingesetzt. Mit dem Preis soll die Audiologie in Forschung, Entwicklung, Lehre und klinischer Praxis mit dem Ziel gefördert werden, die Phänomene des Hörens besser zu verstehen und die Schwerhörigkeit und die damit verbundenen Störungen wirksamer zu bekämpfen.

Im Zusammenhang mit der Jahrestagung der DGA, die am 11. und 12. März an der Universität Oldenburg stattfand, soll ein hervorragender Beitrag einer jüngeren Wissenschaftlerin oder eines jüngeren Wissenschaftlers oder ein besonders guter Posterbeitrag prämiert werden. Anläßlich der Eröffnungssitzung der Tagung wurde die Fördersumme des Preises von Antje Fiebing, Geschäftsführerin der Fiebing Hörtechnik, an den Präsidenten der DGA, Prof. Dr. Manfried Hoke übergeben. Über die Vergabe des Preises entscheidet ein Preisrichterkollegium, wobei die Präsentation des zu prämierenden Beitrags während der Jahrestagung und seine schriftliche Publikation als Beurteilungsgrundlage dient.

Kontakt: Prof. Dr. Dr. Birger Kollmeier, Arbeitsgruppe Medizinische Physik
Tel.: 0441/9706-470, Fax: 0441/798-3698, e-mail:
DGA: http://www.dga.uni-oldenburg.de

(Stand: 09.06.2021)