Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

24. März 1998   85/98

Deppner Gastprofessor am Institut für Jüdische Studien

Oldenburg. Prof. Dr. Martin Deppner, Kunstwissenschaftler, ist im Sommersemester 1998 Gastprofessor am Institut für Jüdische Studien der Universität Oldenburg. Deppner studierte visuelle Kommunikation und ästhetische Bildung in Bielefeld und Hamburg, wo er zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig war. Beim Funkkolleg arbeitete er als wissenschaftlicher Assistent, an den Universitäten Oldenburg und Lüneburg vertrat er Professuren im Bereich Kunstwissenschaft und Kunstpädagogik. Bevor er die Gastprofessur übernahm, war er Lehrbeauftragter des kunstgeschichtlichen Seminars und der Arbeitsstelle für wissenschaftliche Weiterbildung an der Universität Hamburg, des Fachbereichs Design der Fachhochschule Bielefeld und der Freien Fachhochschule für Kunst und Kunsttherapie Ottersberg. Seine Forschungsschwerpunkte sind u.a. Jüdische Identität in den bildenden Künsten der Moderne sowie die medialen Aspekte der Kunst und ihre Wechselwirkung mit anderen, neueren und neuesten Medien.

(Stand: 20.04.2022)