Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» April 1998
» Gesamtübersicht

 

17. April 1998   109/98

Zehn Jahre Fachbereich Informatik an der Universität Oldenburg

Oldenburg. Vor zehn Jahren - am 19. April 1988 - wurde nach vierjähriger Gründungsphase der Fachbereichsrat des neu gegründeten Fachbereichs Informatik an der Universität Oldenburg konstituiert. Aus diesem Anlaß findet ein Festkolloquium am Mittwoch, 22. April 1998, 18.00 Uhr, im neuen Hörsaalgebäude statt. Es wird der damalige Gründungsdekan, Prof. Dr. Volker Claus (jetzt Universität Stuttgart) über die Innen und Außensicht des Fachbereichs Informatik an der Universität Oldenburg und Prof. Dr. Christiane Floyd (Universität Hamburg), Mitglied der damaligen Planungskommission über das Thema "Mensch-Informationstechnik-Organisation: ein interdisziplinäres Gebiet aus Sicht der Informatik" referieren. Prof. Dr. Dr. Franz Josef Radermacher (Forschungsinstitut für Angewandte Wissensverarbeitung Ulm) will mit seinem Vortrag "Der Weg in die weltweite Informations- und Wissensgesellschaft: Bewältigung der vor uns liegenden Herausforderungen" eine Brücke zwischen gesellschaftlichen Entwicklungen und informationstechnischen Entwicklungen schlagen. In Projektdemonstrationen wird über Forschungen und Entwicklungen der Oldenburger Informatik informiert. Zu dem anschließenden Empfang werden mehr als 300 Gäste erwartet.

Aus dem Fachbereich ist 1991 das An-Institut OFFIS (Oldenburger Forschungs- und Entwicklungsinstitut für Informatik-Werkzeuge und -Systeme) hervorgegangen. 1996 wurde ein neues Gebäude am Escherweg bezogen, das neben den MitarbeiterInnen von OFFIS auch die Praktische Informatik aus dem Fachbereich beherbergt. Elf Professuren und eine Stiftungsprofessur Wirtschaftsinformatik, die noch im Sommersemester besetzt werden soll, sind heute am Fachbereich vertreten. Forschungsprojekte werden u.a. zu sicheren technischen Systemen, multimedialen Anwendungen und Anwendungen in Medizin und Ökologie durchgeführt. Im vergangenen Jahr verließen 75 AbsolventInnen den Fachbereich, die sehr gut am Arbeitsmarkt aufgenommen wurden. Informatik ist eines der wenigen Fächer, in denen die Nachfrage aus der Wirtschaft das Angebot an AbsolventInnen deutlich übersteigt.

Kontakt: Prof. Dr. Michael Sonnenschein, Dekan des Fachbereichs Informatik, Tel.: 0441/798-2364, Fax: 0441/798-2155, e-mail:

(Stand: 20.04.2022)