Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» April 1998
» Gesamtübersicht

 

22. April 1998   114/98

Workshop zur kontinuierlichen Arbeitsgestaltung

Oldenburg. Um Techniken und Verfahren der kontinuierlichen Verbesserung in der Arbeitsgestaltung (KVP) geht es in einem Workshop, den das Institut für Erziehungswissenschaft 1 an der Universität Oldenburg am Freitag, 24. April, veranstaltet. Geplant ist ein Erfahrungs- und Gedankenaustausch zwischen WissenschaftlerInnen und betrieblichen PraktikerInnen aus der Nordwest-Region.

Das Verfahren, das aus Japan unter der Bezeichnung KAIZEN bekannt ist, ist in den letzten Jahren nicht nur in Großunternehmen, sondern zunehmend auch in kleinen und mittleren Betrieben zu einem wichtigen Ansatzpunkt geworden, um erfolgreich technische und wirtschaftliche Innovationen durchführen zu können. Qualifizierungsangebote für KVP sind bereits im Rahmen des von der EU geförderten Projekts "autoform" zur Sicherung von Arbeitsplätzen durch Qualifizierung mit einer Reihe von Betrieben realisiert worden. Das Projekt wird gemeinsam von der Universität Oldenburg und dem Bildungswerk der Niedersächsischen Volkshochschulen getragen. Der Workshop wird über die bisherige Arbeit von autoform informieren und Perspektiven für die nähere Zukunft erörtern.

Kontakt: Dr. Herbert Schwab, Institut für Erziehungswissenschaft 1
Tel. 0441/798-2031, Fax: 0441/798-2325, e-mail:

(Stand: 20.04.2022)