Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» September 1998
» Gesamtübersicht

Rüdiger Beckhaus

 

29. September 1998   270/98

Personalie aus der Universität

Oldenburg. Prof. Dr. Rüdiger Beckhaus, Hochschullehrer für Anorganische Chemie an der Universität Oldenburg, ist mit einem Förderpreis der neugegründeten, nach dem Chemie-Nobelpreisträger von 1963 benannten Karl-Ziegler-Stiftung ausgezeichnet worden. Beckhaus erhielt den mit 10.000 Mark dotierten Preis insbesondere für seine Arbeiten zur Aktivierung kleiner Moleküle an Komplexverbindungen elektronenarmer Übergangsmetalle sowie für die Entwicklung von Katalysatoren zur Herstellung von Spezialpolymeren.

Beckhaus hat an der Technischen Hochschule Leuna-Merseburg Chemie studiert und dort 1984 promoviert. Nach seiner Habilitation 1991 war er an der TU München, an der Rheinisch-Westfälisch Technischen Hochschule Aachen und am California Institute of Technology (Pasadena) tätig. Darüber hinaus war er von 1992 bis 1997 Heisenberg-Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Seit Juni 1998 lehrt und forscht er an der Universität Oldenburg.

(Stand: 20.04.2022)