Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Oktober 1998
» Gesamtübersicht

Johann Bölts

Wilfried Belschner

 

12. Oktober 1998   287/98

3. deutsche Qigong-Tage an der Universität

Oldenburg. "Qigong und Rehabilitation" ist das Motto der 3. deutschen Qigong-Tage, die vom 16. bis zum 18. Oktober an der Universität Oldenburg stattfinden. Veranstalter ist das "Projekt Traditionelle Chinesische Heilmethoden und Heilkonzepte" (PTCH) am Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW) der Universität unter der Leitung von Prof. Dr. Wilfried Belschner und Johann Bölts. In Referaten, "100MinutenWorkshops" und Foren sollen Konzepte und Methoden des Qigong vorgestellt und geübt werden.

Qigong ist eine Sammelbezeichnung für eine Vielzahl von Verfahren zur Förderung der Gesundheit und zur Verlängerung des Lebens, aber auch ein Methode der Meditation, die nach Angaben der Veranstalter "geeignet ist, sich im Verhältnis zu sich selbst, zur sozialen und ökologischen Mit-Welt, zur spirituellen Dimension des Daseins zu erfahren und das eigene Bewußtsein weiter zu entwickeln". Anmeldungen sind möglich über Tel.: 0441/798-4703.

(Stand: 20.04.2022)