Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Januar 1999
» Gesamtübersicht

 

7. Januar 1999   7/99

Einblick in Kompositionsarbeit

Oldenburg. Eine Einführung in seine eigenen Werke mit musikalischen Beispielen gibt der Oldenburger Komponist Eckart Beinke am Freitag, 15. Januar 1999, 18.00 Uhr in der Universität (Kammermusiksaal, Gebäude A 11, Eingang Ammerländer Heerstraße). Es handelt sich um einen Vortrag im Rahmen des Komponistenkolloquiums des Fachs Musik der Universität.

Beinke (Jahrgang 1956), von Haus aus Rockmusiker, hat Musikpädagogik an der Universität Oldenburg studiert. Anschließend folgte ein Studium von Komposition und Klavier an der Hochschule der Künste in Bremen und von elektro-akustischer Komposition in Bordeaux und Paris. Beinke hat zahlreiche Kompositionsaufträge erhalten, seine Werke werden im In- und Ausland gespielt. Der Komponist ist Vorsitzender des Oldenburger Vereins "Oh ton, Förderung aktueller Musik" sowie künstlerischer Leiter des "oh ton-ensembles", des vereinseigenen Kammerorchesters für neue Musik.

Kontakt: Prof. Violeta Dinescu, Fachbereich Kommunikation/Ästhetik, Tel.: 0441/798-2027, E-Mail:

(Stand: 09.06.2021)