Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

18. Juni 1999   175/99

Frauen- und Geschlechterstudien: Bilanz nach zwei Jahren

Oldenburg. "Neugier, Lust und Wissenschaft“- unter diesem Titel ziehen Wissenschaftlerinnen der Carl von Ossietzky Universität am Mittwoch, 23. Juni (20 Uhr, Bibliothekssaal, Uhlhornsweg), eine erste Bilanz der beiden Studiengänge zu Frauen- und Geschlechterstudien, die vor zwei Jahren ihre Arbeit aufnahmen. Die öffentliche Präsentation wendet sich an Schülerinnen und Schüler, an Lehrerkollegien und Eltern sowie alle anderen Interessierten.

Der Oldenburger Magisterstudiengang "Frauen- und Geschlechterstudien" und der Aufbaustudiengang "Kulturwissenschaftliche Geschlechterstudien" werden seit ihrer Gründung insbesondere von weiblichen Studierenden intensiv nachgefragt. Mehr als zwanzig Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen steuern regelmäßig Lehrveranstaltungen bei. Lebendig, problemorientiert, aufklärend, modern und motivierend in den Themen und Lehrmethoden - so wird das Lernen in den Studiengängen durch die Studierenden eingeschätzt. Auch innerhalb der bundesdeutschen Hochschullandschaft ist die Universität Oldenburg mit diesem neuen Studienangebot führend.

Kontakt: Gleichstellungsstelle, Tel. 0441/798-2632, Fax –3766.

(Stand: 20.04.2022)