Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

28. Juni 1999   183/99

Bildungswesen vereint Deutschland Ost und Deutschland West

Oldenburg. Über das „Zusammenwachsen Deutschlands im Bereich des Bildungswesens“ spricht der Erziehungswissenschaftler und Bildungsforscher Prof. Dr. Friedrich W. Busch von des Fachbereichs 1 Pädagogik der Universität Oldenburg am Montag, 5, Juli 1999, 16.00 Uhr, im Vortragssaal der Universitätsbibliothek am Uhlhornsweg. Die Veranstaltung findet im Rahmen des 25jährigen Jubiläums der Bildungsforschung in Oldenburg statt.

Busch wird Stellung nehmen zu Problemen, die im Zusammenhang der Vereinigung der beiden deutschen Staaten auf Schule und Hochschule zukamen und mit welchen Erfolgen sie bisher gelöst werden konnten. Er selbst hat unter anderem an der Umgestaltung der Hochschulen in Sachsen aktiv mitgewirkt. Von 1991 bis 1993 war er Gründungsdekan einer Fakultät Erziehungswissenschaft an der TU Dresden, die ihn in Würdigung seiner Erfolge zum Honorarprofessor ernannte.

Kontakt: Prof. Dr. Friedrich W. Busch, Institut für Erziehungswissenschaft 1, Tel.: 0441/798-4909, E-Mail:

(Stand: 20.04.2022)