Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

20. Juli 1999   212/99

Personalien aus der Universität

Oldenburg. Prof. Dr. Silke Wenk (50), Hochschullehrerin für feministische Kunstwissenschaft und kulturwissenschaftliche Geschlechterstudien wurde zur neuen Dekanin des Fachbereichs 2 Kommunikation/Ästhetik der Universität Oldenburg gewählt und löst Prof. Dr. Detlef Hoffmann ab. Wenk, Kunstwissenschaftlerin mit Schwerpunkt Frauen- und Geschlechterforschung, studierte in Freiburg und Berlin Kunstgeschichte, Soziologie und Philosophie. Nach ihrer Promotion 1980 war sie u.a. an der Konzipierung zahlreicher Ausstellungen beteiligt und als wissenschaftliche Mitarbeiterin (1985-90) an der Hochschule der Künste in Berlin tätig. Bis zu ihrer Berufung nach Oldenburg 1993 nahm sie Gastprofessuren in Braunschweig, Tübingen und an der University of California wahr. Ihre Forschungsschwerpunkte sind feministische Kunstwissenschaft, Kunst und Kunstpolitik des Nationalsozialismus und Skulpturen im 19. und 20. Jahrhundert.

Prof. Dr. Wolfgang Eichler (59), Hochschullehrer für Germanistik, Didaktik und Linguistik, wurde zum neuen Dekan des Fachbereichs 11 Literatur- und Sprachwissenschaften gewählt und löst Prof. Dr. Rainer Grübel ab. Eichler studierte Germanistik, Geschichte und wissenschaftliche Politik in Kiel und Würzburg. Zwei Jahre arbeitete er als Lehrer und wurde mit einer Arbeit über den mittelniederländischen Mystiker Jan van Ruusbroec an der Universität Würzburg promoviert. Nach seiner Tätigkeit als wissenschaftlicher Assistent (1968-1969) am Deutschen Seminar der Universität Erlangen wurde er 1970 an die Pädagogische Hochschule Ludwigsburg und 1976 an die Universität Göttingen berufen. 1985 nahm er den Ruf an die Universität Oldenburg an. Eichler forscht empirisch im Bereich des Schriftsprachverhaltens und der Fehlerlinguistik.

Prof. Dr. Wilfried Belschner (58), Psyschologe mit dem Schwerpunkt Gesundheitsforschung am Fachbereich 5 Philosophie, Psychologie und Sportwissenschaft der Universität Oldenburg, wurde von der Fachgruppe Gesundheitspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie beauftragt, das 5. Symposium für gesundheitspsychologische Forschung im Jahre 2001 in Oldenburg auszurichten. Das 4. Symposium für gesundheitspsychologische Forschung fand dieses Jahr in Fribourg/Schweiz statt.

(Stand: 20.04.2022)