Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Oktober 1999
» Gesamtübersicht

 

1. Oktober 1999   261/99

Personalie aus der Universität

Oldenburg. Die Literaturwissenschaftlerin Prof. Dr. Helga Brandes (Fachbereich 11 Literatur- und Sprachwissenschaften der Universität Oldenburg) war sechs Jahre lang Mitglied einer internationalen Forschungsgruppe, deren Arbeit als einziges geisteswissenschaftliches Projekt als "Highlight" des zentralen wissenschaftlichen Austauschprogramms zwischen Deutschland und Großbritannien bewertet wurde. Die Bewertung erfolgte durch die zuständigen Kommissionen des Programms, das über den Deutschen Akademischen Austauschdienst und The British Council läuft. In dem Projekt zum Thema "Vormärz/Nachmärz im europäischen Kontext", dem WissenschaftlerInnen aus Großbritannien, Irland, Deutschland und Österreich angehörten, wurde untersucht, wie die politisch-sozialen Bewegungen vor und nach 1848 literarisch umgesetzt wurden.

(Stand: 09.06.2021)