Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Oktober 1999
» Gesamtübersicht

 

12. Oktober 1999   274/99

Wissenschaft, Kultur und Religion zwischen Selbstbegrenzung und Grenzüberschreitung

Oldenburg. "An der Grenze? - Wissenschaft, Kultur und Religion zwischen Selbstbegrenzung und Grenzüberschreitung" – unter diesem Titel veranstaltet die Arbeitsstelle für Religion in Erfahrungs- und Lernprozessen des Didaktischen Zentrums der Universität eine öffentliche Vortragsreihe. Das Thema "Grenze" wird von Oldenburger WissenschaftlerInnen aus der Perspektive der Biologie, Germanistik, Pädagogik, Physik, Psychologie, Sozialwissenschaften, Technik und Theologie erörtert werden. Dabei geht es um die Frage, ob alles, was erforschbar und "machbar" ist, gegenwärtigen und zukünftigen Generationen dienlich ist. Die Vortragsreihe wird eröffnet am Donnerstag, 21. Oktober 1999, 18.00 Uhr, mit einer Ausstellung unter dem Titel "grenz.räume", die von Studierenden des Fachs Visuelle Kommunikation gestaltet wurde (Foyer des Hörsaalzentrums). Eine Einführung erfolgt durch den Religionspädagogen Prof. Dr. Jürgen Heumann. Den ersten Vortrag der Reihe hält der Physiker Prof. Dr. Gottfried Heinrich Bauer am Donnerstag, 28. Oktober 1999, 18.00 Uhr, zum Thema "Energetische und ökologische globale Krisen durch Wachstum – Optionen angesichts der Grenzen?" (Raum A1 0-004).

Kontakt: Prof. Dr. Jürgen Heumann, Ev. Theologie, Tel. 0441/798-4514.

(Stand: 09.06.2021)