Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Oktober 1999
» Gesamtübersicht

 

26. Oktober 1999   292/99

Zum siebten Mal "Tag der Chemie" an der Universität

Oldenburg. Am Donnerstag, 4. November, 9.00 - 19.00 Uhr, Großer Hörsaal in Wechloy, veranstaltet der Fachbereich Chemie der Universität Oldenburg in Zusammenarbeit mit dem Ortsverband Oldenburg der Gesellschaft Deutscher Chemiker bereits zum siebten Mal den "Tag der Chemie". Dieser bietet den einzelnen Arbeitsgruppen des Fachbereichs die Möglichkeit, aktuelle Forschungsarbeiten und zukunftsweisende Projekte vorzustellen.

Chemie zu erkunden und zu verstehen heißt Lebensqualität zu vermitteln, heißt Visionen und Lösungen auf der Suche nach neuen Wirkstoffen zu ergründen, heißt nachwachsende Rohstoffe zu nutzen oder alternative Treibstoffe und Materialien zu entwickeln. Deshalb ist der "Tag der Chemie" ein willkommener Anlass, für das Chemiestudium an der Universität Oldenburg zu werben, deren moderner Gerätepark ein Studium auf höchstem Niveau ermöglicht. Für AbsolventInnen wird ein stetig wachsender Bedarf in verschiedensten Einsatzfeldern erwartet. Daher wendet sich die Veranstaltung besonders an naturwissenschaftlich interessierte SchülerInnen umliegender Gymnasien, von denen die leistungsstärksten vom Dekan des Fachbereiches Chemie, Prof. Dr. Jürgen Gmehling, mit dem Angelus Sala Preis ausgezeichnet werden. Einen besonderen Höhepunkt stellt der Vortrag des Bundessiegers im Wettbewerb "Jugend-Forscht", Frèdèric Laquai (Käthe-Kollwitz-Gymnasium Wilhelmshaven), über "Leuchtende Moleküle" dar. Weitere vierzehn Kurzvorträge, zwei Experimentalvorträge und ein Festvortrag (Prof. Dr. Henning Hopf, Braunschweig) dokumentieren die Breite aktueller chemischer Forschungen. Abgerundet wird das Programm durch Posterausstellungen und Präsentationen von Chemieunternehmen.

Kontakt: Prof. Dr. Rüdiger Beckhaus, Fachbereich 9 Chemie, Anorganische Chemie, Tel.: 0441/798-3656, E-Mail:

(Stand: 09.06.2021)