Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

28. Oktober 1999   296/99

Personalien aus der Universität

Oldenburg. Prof. Dr. Silke Wenk, Fachbereich 2 Kommunikation/Ästhetik der Universität Oldenburg, gehört zur wissenschaftlichen Leitung der internationalen Fachtagung "Gedächnis und Geschlecht - Zum Umgang mit der Geschichte der Konzentrationslager in beiden deutschen Nachkriegsgesellschaften" in Ravensbrück. Sie hält dort einen Vortrag, der in die Fragestellung der Tagung einführen soll.

Über Wirkungen von Meerwasserentsalzungsanlagen auf die Meeresumwelt hält Prof. Dr. Thomas Höpner, Institut für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM) der Universität Oldenburg, im November und im Januar Vorträge in Las Palmas und in Kairo. Eingeladen wurde er von der European Desalination Society (EDS) zu deren Zwei-Jahres-Tagung und von der Arabian School for Science and Technology sowie der ägyptischen Akademie der Wissenschaften.

Dr. Jobst Seeber, Arbeitsstelle DIALOG der Universität Oldenburg und Sprecher der Technologietransferstellen in Niedersachsen, verabschiedete anlässlich einer Klausursitzung in Oldenburg Ministerialrat Reinhold Chwieralski. Chwieralski koordinierte im Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur zwölf Jahre die Arbeit der Transferstellen. Unter seine Ägide fielen die Modellprojekte zur Existenzgründung aus Hochschulen sowie zur Patentoffensive des Landes. Seeber bedankte sich im Namen der Arbeitsgemeinschaft bei Chwieralski für die langährige und vertrauensvolle Zusammenarbeit und für dessen erfolgreichen Einsatz.

Prof. Dr. Do-Jin Yoo, Dean of Faculty of Social Science, Kyung Hee University, Seoul, Südkorea, ist vom 1. September 1999 bis 28. Februar 2000 Gast von Prof. Dr. Dr. h.c. Rosemarie Nave-Herz, Familiensoziologin am Fachbereich 3 Sozialwissenschaften der Universität Oldenburg. Do-Jin Yoo wird im Teilprojekt "Intergenerationale familiale Beziehungen in Südkorea" des Gesamtforschungsprojekts "Intergenerationale familiale Beziehungen im Kulturvergleich" an der Universität forschen.

Dr. Gerardo Meil Landwerlin, Prof. Titular de Sociología, Universidad Autónoma de Madrid, Departamento de Sociología, Spanien, ist vom 1. September 1999 bis 28. Februar 2000 Gast von Prof. Dr. Dr. h.c. Rosemarie Nave-Herz, Familiensoziologin am Fachbereich 3 Sozialwissenschaften der Universität Oldenburg. Landwerlin wird im Teilprojekt "Intergenerationale familiale Beziehungen in Spanien" des Gesamtforschungsprojekts "Intergenerationale familiale Beziehungen im Kulturvergleich" an der Universität forschen.

(Stand: 09.06.2021)