Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» November 1999
» Gesamtübersicht

Jürgen Rullkötter

 

10. November 1999   312/99

Umweltprojekt in Palästina

Oldenburg. Die Vizepräsidentin der Universität Oldenburg, Ina Grieb, empfing gestern eine palästinensische Delegation aus dem Institut für Umweltschutz und Umweltforschung (EPRI) in Gaza. Prof Dr. Jamat M. Saft und zwei Mitarbeiter seines Instituts, Dr. Yasser EI-Nahhal und Nimer Safi, diskutieren im Oldenburger Institut für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM) den Fortschritt des gemeinsamen deutsch-israelisch-palästinensischen Forschungsprojekts zur Reinigung von Abwässern und verunreinigtem Meerwasser durch Cyanobakterienmatten. Außerdem wirken sie an der Ausarbeitung der geplanten zweiten Phase des Projekts mit. Gesprächspartner im ICBM ist Prof. Dr. Jürgen Rullkötter, der das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) finanzierte Projekt leitet, an dem auch die Hebräische Universität in Jerusalem, die Technische Universität München und das Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie in Bremen beteiligt sind.

Kontakt: Prof. Dr. Jürgen Rullkötter, Tel.: 0441-5359, Foto kann angefordert werden

(Stand: 20.04.2022)