Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» November 1999
» Gesamtübersicht

 

18. November 1999   322/99

Antrittsvorlesung von Oldenburger Chemikerin

Oldenburg. Prof. Dr. Katharina Al-Shamery, Inhaberin des Lehrstuhls für Physikalische Chemie am Fachbereich Chemie der Universität Oldenburg, wird am Donnerstag, 25. November 1999, 17.00 Uhr, Großer Hörsaal in Wechloy, ihre Antrittsvorlesung "Beobachtungen von der Geburt eines neuen Moleküls: wenn billiardstel Sekunden entscheidend sind" halten. Nach ihrem Chemiestudium an den Universitäten Göttingen und Paris (Orsay) promovierte Al-Shamery an der Eidgenösischen Technischen Hochschule Zürich. 1992 erhielt die Chemikerin ein Lise-Meitner-Habilitationsstipendium des Landes Nordrhein-Westfalen. Ihre Habilitation schloss sie 1996 mit einer Arbeit zum Thema "Stereodynamische Untersuchungen zur UV-Iaserinduzierten Desorption kleiner Moleküle von oxidischen Oberflächen" ab. Nach Forschungsaufenthalten am Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft in Berlin, der Ruhr-Universität Bochum und der Universität Oxford erhielt Al-Shamery einen Ruf an die Universität Ulm. Seit Anfang des Jahres 1999 ist sie in Oldenburg tätig. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich des Einsatzes von Lasertechnik in der Oberflächenchemie.

(Stand: 20.04.2022)