Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Januar 2000
» Gesamtübersicht

Karen Ellwanger

Norbert Henzel

 

14. Januar 2000   11/00

Schadstoffbelastete Sportbekleidung: Nachhaltigkeit am Beispiel Textil

Oldenburg. In der ersten Woche des neuen Jahres wurde in Sportbekleidung ein "neuer" Schadstoff gefunden: Tetrabutylzinn (TBT). Toxikologen war diese Verbindungsklasse bisher als sehr giftiger Schiffsanstrich bekannt. Was hat also TBT in Bekleidung zu suchen?

Neben dem Chemiker kann zu dieser Frage auch die Designerin Antworten geben, denn sie entscheidet schon vor der Produktionsphase, was später in der Bekleidung enthalten sein wird. Sie entscheidet u.U. auch, wie "nachhaltig" die Produktion ausfallen wird.

Aber was ist eigentlich "Nachhaltigkeit" im Textilbereich? Hapert es "nur" an Informationen, wenn das alltägliche (Konsum-)verhalten unter ökologischen Aspekten zu wünschen übrig lässt?

Antworten auf diese Fragen zu geben versuchen eine Kulturwissenschaftlerin (Prof. Dr. Karen Ellwanger, Universität Oldenburg), ein Chemiker (Norbert Henzel, Universität Oldenburg) und eine Designerin (Prof. Dr. Christiane Wöhler, Hannover) in dem Vortrag "Integration kultur- und naturwissenschaftlicher Ansätze zur Nachhaltigkeit am Beispiel Textil" am Mittwoch, 19. Januar 2000, 18:15 Uhr, Hörsaal 3 des Hörsaalzentrums der Universität Oldenburg (Uhlhornsweg).

Kontakt: Walter Neddermann, Geschäftsstelle der Copernicus AG,
Tel.: 0441/798-3264, E-Mail:

(Stand: 20.04.2022)