Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Februar 2000
» Gesamtübersicht

Volker Steinkopff

 

17. Februar 2000   50/00

"Der Golem - Topographie einer Denkfigur": Ausstellung im Stadtmuseam Oldenburg

Oldenburg. "Golem - Topographie einer Denkfigur" heißt eine Ausstellung im Stadtmuseum Oldenburg, die am Freitag, 25. Februar, 19 Uhr, eröffnet wird. Der Legende nach soll der Prager Rabbi Löw 1580 aufgrund kabbalistischen Geheimwissens eine vom ihm geknetete Tonfigur - eben den Golem - belebt haben.

Zu sehen und zu erleben sind Video-Installationen, Filme, Performances, Fotos, Objekte und Texte von Kunst-Studierenden der Universität Oldenburg sowie Arbeiten einiger tschechischer Gäste der Prager Filmhochschule. Die Projektbetreuung liegt bei den Dozenten Dr. Martin Deppner (Seminar für Jüdische Studien) und Volker Steinkopff (Fachbereich 2 Kommunikation/Ästhetik: Bildendende Kunst/Visuelle Kommunikation), die zuvor eine Lehrveranstaltung zum Thema "Der Golem und Prag" sowie eine Exkursion nach Prag durchgeführt hatten. Die Auseinandersetzung mit dem Golem als einer Denkfigur jüdischer Mystik wird in der Ausstellung im Kontext von moderner Kunst und künstlicher Schöpfung in digitaler Zeit geleistet.

Die Ausstellung ist vom 25. Februar bis voraussichtlich 19. März 2000 im Stadtmuseum Oldenburg zu sehen. Öffnungszeiten: Di - Fr 9 - 17, Sa 9 - 12, So 10 - 17 Uhr.

Kontakt: Dr. Martin Deppner, Tel.: 0441/798-2338, priv.: 040/4922630, Volker Steinkopff, Tel.: 0441/798-3116, Tel./Fax priv.: 0441/776466

(Stand: 20.04.2022)