Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» März 2000
» Gesamtübersicht

 

2. März 2000   60/00

Forschungsministerin Bulmahn beeindruckt von OFFIS-Aktivitäten

Oldenburg. Auf der CeBIT 2000 in Hannover informierte sich die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Edelgard Bulmahn, über die maßgeblich aus ihrem Hause mit ca. 2,8 Mio. DM geförderten Multimedia-Projekte des An-Instituts der Universität Oldenburg OFFIS (Oldenburger Forschungs- und Entwicklungsinstitut für Informatik-Werkzeuge und -Systeme). Besonders die Aktivitäten zum Aufbau digitaler Bibliotheken und virtueller Labore für Naturwissenschaft und Technik fanden ihr Interesse.

Digitale Bibliotheken sind elektronisch gespeicherte und im Internet verfügbare Sammlungen von Informationen. OFFIS ist bundesweit führend bei der Entwicklung solcher digitaler Bibliotheken, z. B. mit Informatik-Büchern im Volltext, teilweise ergänzt durch multimediale Veranschaulichungen komplexer Software-Programme.

Virtuelle Labore sollen naturwissenschaftliche Praktika in Chemie, Physik, Biologie und Gentechnik möglichst realitätsnah im Rechner darzustellen. Das auf der CeBIT von OFFIS präsentierte virtuelle Gentechnologielabor "GenLab" erlaubt in sehr anschaulicher und pseudorealistischer Darstellung die Durchführung komplexer gentechnischer Versuche am Rechner. Ministerin Bulmahn zeigte sich beeindruckt vom Reifegrad des Systems und diskutierte mit dem OFFIS-Vorstandsvorsitzenden und Projektleiter, Prof. Dr. Hans-Jürgen Appelrath, Chancen zur Vermarktung.

(Stand: 20.04.2022)