Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» März 2000
» Gesamtübersicht

 

29. März 2000   77/00

OLB/EWE-Preis für besondere studentische Leistungen verliehen

Oldenburg. Zum ersten Mal wurde der Preis für besondere studentische Leistungen an der Universität Oldenburg im Rahmen eines Sponsoring der OLB und der EWE verliehen. Die beiden Unternehmen ermöglichen mit ihrem finanziellen Engagement von zusammen 10.000 DM jährlich die Fortsetzung einer seit 1986 an der Universität bestehenden Tradition. An der diesjährigen Preisverleihung, die gestern in der Universität stattfand, nahmen neben Vizepräsidentin Ina Grieb auch Dr. Werner Brinker (EWE) und Hans-Dieter Geller (OLB) als Vertreter der Sponsoren teil.

Der OLB/EWE-Preis wird Studentinnen und Studenten zuerkannt, die sich in ihrem Studium durch besondere Leistungen ausgezeichnet haben. Als "besondere Leistungen" sind unmittelbare studienbezogene Leistungen zu werten (Prüfungsnoten, Studienzeiten), aber auch außergewöhnliche oder unkonventionelle Leistungen, die sich als Ergebnisse oder als Engagement z.B. in Projekten, Initiativen, Ausstellungen dokumentieren lassen.

Unter den zahlreichen Bewerberinnen und Bewerbern erhalten in diesem Jahr den Preis zwei Arbeitsgruppen sowie vier Einzelbewerberinnen:
Katrin Asmussen, Andrea Djuren, Ilse Ernst, Heide Franke, Ilse Heinken, Nicole Hummel, Esther Schwarz (Arbeitsgruppe "Jüdische Kindheit", Fachbereich Pädagogik);
Dunja Barloh, Marion Brinker, Gaby Gebben, Andrea Geib, Regina Horbach, Rike Steenken (Arbeitsgruppe "Hochbegabung" (Fachbereich Philosophie, Psychologie, Sportwissenschaft / Fach Psychologie);
Christina Schallenberg (Fachbereich Chemie; bei der Preisverleihung nicht anwesend); Maria Kreiner (Fachbereich Sozialwissenschaften); Beate Hüttl (Fachbereich Pädagogik, Studiengang Lehramt für Sonderschulen); Xiao Juan Ma (Fachbereich Wirtschafts- und Rechtswissenschaften, Studiengang BWL mit juristischem Schwerpunkt).

(Stand: 20.04.2022)