Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Mai 2000
» Gesamtübersicht

 

25. Mai 2000   134/00

Erste Doktorandin aus Südafrika in Oldenburg

Oldenburg. Zwei regionale Unternehmen, Daun & Cie. AG (Rastede) und Steinhoff GmbH & Co. KG (Westerstede), haben insgesamt vier Jahres-Stipendien für Studierende aus den durch die Apartheid benachteiligten Bevölkerungsgruppen in Südafrika zur Verfügung gestellt. Die erste südafrikanische Stipendiatin, die Doktorandin der Wirtschaftspädagogik, Lindiwe Blaauw von der Partneruniversität Porth Elizabeth (Südafrika), hält sich für ein Jahr an der Universität Oldenburg auf. Sie wird von dem Erziehungswissenschaftler Prof. Dr. Wolfgang Nitsch, Fachbereich 1 Pädagogik, und Prof. Dr. Bill Holderness, University of Port Elizabeth, Faculty of Education, betreut. Ihr Promotionsvorhaben beschäftigt sich mit betriebswirtschaftlichen Innovationen im Schulbetrieb sowie mit Aufgaben der SchulleiterInnen im aktuellen Schulreformprozess in Südafrika. Bereits seit zwei Jahren arbeiten PädagogInnen aus niedersächsischen Schulen, Jugend- und Theaterprojekten gemeinsam mit Fachleuten aus Südafrika am Aufbau eines deutsch-südafrikanischen Netzwerkes der LehrerInnenfortbildung und Schulentwicklung. Lindiwe Blaauw bereitet neben ihren Studien auch einen vierwöchigen Besuch einer 23 köpfigen Gruppe vor, die sich von Mitte Juni bis Juli in Oldenburg aufhalten wird.

Kontakt: Prof. Dr. Wolfgang Nitsch, Fachbereich Pädagogik, Tel.: 0441/798-3131, E-Mail:

(Stand: 09.06.2021)