Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Juni 2000
» Gesamtübersicht

 

5. Juni 2000   151/00

Politikwissenschaftler Prof. Dr. Wolfgang Rudzio verabschiedet

Oldenburg. Absolventen, Doktoranden und befreundete Kollegen aus Deutschland sowie Mitglieder, Studenten und Mitarbeiter des Instituts für Politikwissenschaft I (Vergleichende Politikforschung) haben sich offiziell von Prof. Dr. Wolfgang Rudzio verabschiedet, der in den aktiven Ruhestand eingetreten ist. In einer Feierstunde würdigte Prof. Dr. Eckhard Jesse, Extremismus- und Parteienforscher von der TU Chemnitz, das wissenschaftliche Werk des Jubilars. Rudzio ist in Fachkreisen einer der bekanntesten Politikwissenschaftler der Oldenburger Universität. Sein Ruf geht vor allem auf sein an fast allen Universitäten eingeführtes Lehrbuch zum Politischen System der Bundesrepublik zurück, das erstmals 1983 erschien. Nicht minder relevant sind andere Arbeiten - z. B. das gerade im Hinblick auf die Wiedervereinigung Deutschlands zu beachtende Werk "Erosion der Abgrenzung". Die Mitglieder des Instituts hoffen, daß Rudzio seine Forschungen zum "Regieren in Deutschland" und zum Vergleich politischer Systeme mit ähnlichen Standardwerken abschließen wird und als akademischer Lehrer weiterhin seine Studenten begeistert.

Hiltrud Naßmacher*

*Prof. Dr. Hiltrud Naßmacher ist Politikwissenschaftlerin am Institut für Politikwissenschaft I der Universität Oldenburg.

(Stand: 20.04.2022)