Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» September 2000
» Gesamtübersicht

 

7. September 2000   237/00

Musikgeschichte und Geschlechterpolarisierungen

Oldenburg. "Geschlechterpolarisierungen in der Musikgeschichte des 18. und 19. Jahrhunderts" ist Thema einer Tagung der Sektion Frauen- und Geschlechterforschung der Gesellschaft für Musikforschung, die vom 29. September bis 1. Oktober 2000 in der Universität Oldenburg stattfindet. Die Referate werden sich mit Gender-Aspekten in Sinfonik, Lied, Oper, Singspiel und der Sängerbewegung im 19. Jahrhundert beschäftigen. Hinzu kommen Vorträge aus den Bereichen Pop, Jazz und musikalischer Sozialisation. Die ReferentInnen kommen aus Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Bulgarien, Japan und den USA. Im Rahmenprogramm werden Mitglieder der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen ein Konzert im Künstlerinnenhof "Die Höge" mit Werken von Louise Farrenc, Rebecca Clarke und Violeta Dinescu geben. Informationen unter Tel.: 0441/798-2080 oder -2316 und per E-Mail: farrenc@uni-oldenburg.de

Kontakt: Prof. Dr. Freia Hoffmann, Fachbereich 2 Kommunikation/Ästhetik, 0441/798-2080 oder -2316, E-Mail: farrenc@uni-oldenburg.de

(Stand: 05.02.2021)