Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Oktober 2000
» Gesamtübersicht

 

23. Oktober 2000   269/00

Tagung zum Thema "Hörgeräte und Hörgenuss"

Oldenburg. Hörhilfen gewinnen mehr und mehr an Bedeutung. Gutes Hören und ausreichende Sprachverständlichkeit muss auch für jene erreicht werden, deren Hörvermögen beeinträchtigt ist. Weltweite Forschungen, zu denen die Universität und das Hörzentrum Oldenburg wichtige Beiträge liefern, erstrecken sich auf hörphysiologische und hörpsychologische Fragestellungen, wobei auch die digitale Signalverarbeitung und die Übertragungstechnik von Mikrofon und Kleinstlautsprecher wesentliche Faktoren sind. Vor diesem Hintergrund findet heute in der Universität Oldenburg eine Tagung statt, die unter dem Thema steht "Hörgeräte und Hörgenuss - Was ist notwendig?" Veranstalter ist die deutsche Sektion der Audio Engineering Society (AES) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Akustik (DEGA), Fachausschuss Elektroakustik. Zu den Hauptreferenten gehören Prof. Dr. Ernst-Jo. Völker vom Institut für Akustik und Bauphysik Oberursel, der zum Thema "Zum Schallfeld am Hörort" spricht, und der Oldenburger Wissenschaftler Prof. Dr. Dr. Birger Kollmeier. Sein Vortragsthema lautet: "Akustische Qualität in der Telekommunikation und bei Hörgeräten - Psychophysik und objektive Berechnung".

Kontakt: Prof. Dr. Dr. Birger Kollmeier, Fachbereich Physik, Tel. 0441/798-5470,
E-Mail:

(Stand: 09.06.2021)