Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» November 2000
» Gesamtübersicht

 

2. November 2000   291/00

Bremen-Oldenburger Mittagsvorlesungen zur Frauen- und Geschlechterforschung

Oldenburg. Unter dem Titel "Körper und Geschlecht: Bremen-Oldenburger Mittagsvorlesungen zur Frauen- und Geschlechterforschung" steht eine über mehrere Semester konzipierte gemeinsame Vorlesungsreihe von WissenschaftlerInnen der Universitäten Bremen und Oldenburg. Die Reihe beginnt am Donnerstag, 9. November 2000, mit einem Vortrag von Prof. Dr. Maya Nadig in der Universität Oldenburg. Die Bremer Ethnologin spricht über "Körpererfahrung im Forschungsprozess. Ethnopsychoanalyse als methodischer und theoretischer Übergangsraum" (12.00-14.00 Uhr, Bibliothekssaal). In der darauffolgenden Woche wird die Oldenburger Soziologin Prof. Dr. Karin Flaake zu Gast in Bremen sein.

Die "Mittagsvorlesungen" (so genannt wegen der Tageszeit, zu der sie stattfinden) sind Ausdruck der produktiven Zusammenarbeit zwischen dem Zentrum für Feministische Studien an der Universität Bremen und den Oldenburger WissenschaftlerInnen, die auch den Gründungskreis des jüngst vom Akademischen Senat beschlossenen "Zentrums für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg" bilden. Die Reihe bezieht Forschungs- und Lehrinhalte beider Universitäten aufeinander und ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zu einer längerfristiger Koordination und Zusammenarbeit.

Kontakt: Prof. Dr. Karin Flaake, Fachbereich Sozialwissenschaften, Tel.: 0441/798-2931.

(Stand: 09.06.2021)