Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» November 2000
» Gesamtübersicht

Wiland Schmale

 

13. November 2000   306/00

´Reiz`-Thema im Kunstunterricht

Oldenburg. Viele SchülerInnen trauten ihren Augen und Ohren nicht, als sie vor ein paar Monaten im Kunstunterricht mit Mathematik konfrontiert wurden. Anlässlich des von der UNESCO geförderten mathematischen Weltjahres 2000 sollten sie "ihr Bild der Mathematik" zeichnen, malen, kleben. Und obwohl es anfänglich Skepsis gab, wurden bis zum 16. Oktober, dem Abgabetermin, über 140 Arbeiten beim Fachbereich Mathematik der Universität Oldenburg eingereicht. Eine Jury unter Hans-Joachim Seidel, Fachleiter Kunst in der Referendarausbildung; Prof. Dr. Wiland Schmale, Fach Mathematik (Universität Oldenburg) und dem Maler Bernd Wagenfeld (Gruppe Kranich) wählte etwa 50 Arbeiten aus, die in einer Ausstellung vom 6. bis 30. November in der Universitätsbibliothek zu sehen sind , und vergab Geldpreise von 100 DM bis 600 DM.
Der erste Preis im 12. Jahrgang ging als Gruppenpreis an den Leistungskurs Kunst des Gymnasiums Eversten für die große Zahl außergewöhnlicher Arbeiten. Im 9. und 10. Jahrgang erhielten die Arbeit "Ufo" von Thomas Rackow vom Neuen Gymnasium und im 8. Jahrgang Viviana Kleinert's "Dschungel" vom staatlichen Internat in Bederkesa jeweils den ersten Preis. Der außerhalb der Jury verliehene Popularitätspreis geht eindeutig an das Poster "Graf Zahl" von der Helene Lange Schule.
Die Bandbreite der Schülerarbeiten ist beeindruckend und reicht von Graf Zahl's Begeisterung und präzise gezeichneten Visionen bis hin zum hilflosen Alptraum bei Hausaufgaben und Klausur. Sie sprechen gerade nichtmathematisch vorgebildete Betrachter besonders an. Ein kleiner Teil der Ausstellung musste am 1. Tag der Mathematik in Oldenburg in Wechloy den kritischen Blicken der vielen angereisten Schülerinnen und Schüler standhalten und lösten nachdenkliches Staunen und Begeisterung aus.

Kontakt: Prof. Dr. Wiland Schmale, Fachbereich Mathematik, Tel.: 0441-798-3214, E-Mail:

(Stand: 20.04.2022)