Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Januar 2001
» Gesamtübersicht

 

24. Januar 2001   24/01

Mit dem Tandem zum Ziel Mentoring-Programm für Frauen

Oldenburg. Die Frauengleichstellungsstelle und das Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Oldenburg haben in Zusammenarbeit mit den Frauenbüros der Fachhochschule Oldenburg/Ostfriesland/Wilhelmshaven "WOMEN@TEC", ein Mentoring-Programm für Frauen, ins Leben gerufen. Das vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur geförderte Projekt startet im März 2001 und hat eine Laufzeit von achtzehn Monaten.

Frauen haben höhere Bildungsabschlüsse, erzielen bessere Zensuren als Männer und sind dennoch in Führungspositionen stark unterrepräsentiert. Das Mentoring-Programm will hier speziell in den naturwissenschaftlich-technischen Studiengängen Abhilfe schaffen. Herzstück ist die Bildung sogenannter Tandems, bei denen eine Mentorin mit Berufserfahrung eine Nachwuchskraft (Mentee) unterstützt und sie in die Unternehmens- bzw. Hochschulkultur einführt. Zur Stärkung eigener Kompetenzen und Potenziale werden begleitend fächerübergreifende Trainingsseminare angeboten.

Das Projekt, das zehn bis fünfzehn Mentees offen steht, richtet sich an Studentinnen im Hauptdiplom und an Nachwuchswissenschaftlerinnen naturwissenschaftlich-technischer Studiengänge. Zusätzliches Ziel ist die Errichtung eines beruflichen Netzwerkes als Gegenmodell zu den männlichen Seilschaften.

Organisatorisch ist das Mentoring-Programm bei der Frauengleichstellungsstelle der Oldenburger Universität angesiedelt. Interessierte Mentees und Mentorinnen erhalten ab sofort unter der Telefonnummer 0441/798-2249 weitere Informationen.

Kontakt: Angelika Müller, Frauengleichstellungsstelle, Universität Oldenburg, Tel.: 0441/798-2249, E-Mail:

(Stand: 09.06.2021)