Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» März 2001
» Gesamtübersicht

 

5. März 2001   61/01

Komponistenwettbewerb des Uni-Chors

Oldenburg. Zur Förderung junger KomponistInnen schreibt der Hochschulchor der Universität Oldenburg europaweit seinen sechsten Kompositionswettbewerb um den "Carl-von-Ossietzky-Preis des uniChors" aus.

In der Ausschreibung wird die Frage aufgeworfen, ob Ossietzkys Leben und Werk, das für Menschenwürde, Engagement und Zivilcourage steht, jungen Menschen am Beginn des 21. Jahrhunderts Orientierungshilfen geben können: Welche Werte bestimmen ihr Denken und Handeln? Was sind ihre Hoffnungen, Befürchtungen, Perspektiven? Die eingereichten Kompositionen sollen - musikalisch überzeugend - um Fragen wie diese kreisen. Die Komposition darf noch nicht aufgeführt worden sein, soll leicht bis mittelschwer einzustudieren sein und eine Aufführungsdauer von zehn Minuten nicht überschreiten. Geeignet sind Chorwerke a cappella oder mit Klavier, mit kleinem Instrumentalensemble, mit Vokalsolisten, mit Sprecher oder Mischform.

Der Jury gehören Prof. Violeta Dinescu, der Komponist Christoph Keller, der Chorleiter Manfred Klinkebiel und zwei VertreterInnen des Uni-Chors an. 1000 Mark Preisgeld steht für eine Komposition aus dem Hochschulbereich und 500 Mark aus dem Schulbereich zur Verfügung. Die Uraufführung der preisgekrönten Werke findet im Sommersemester 2002 oder 2003 in Oldenburg statt. Anmeldeschluss für den Wettbewerb ist der 31. Dezember 2001.

Kontakt: Manfred Klinkebiel, Tel.: 85823, E-Mail:

(Stand: 09.06.2021)