Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Juni 2001
» Gesamtübersicht

 

29. Juni 2001   199/01

Neuer Studienschwerpunkt: Versicherungs- und Finanzmathematik

Oldenburg. Mit Beginn des Wintersemesters 2001/02 wird an der Universität Oldenburg ein neuer Studienschwerpunkt "Versicherungs- und Finanzmathematik" im Rahmen des Diplomstudiengangs Mathematik eingeführt. Die Fachbereich 6 Mathematik reagiert damit auf den nach wie vor hohen und in Zukunft noch weiter steigenden Bedarf an MathematikerInnen, die in Erst- und Rückversicherungen, Banken und Sparkassen, Unternehmensberatungen und anderen Bereichen des Finanzdienstleistungssektors dringend benötigt werden. Ein völlig neuer Arbeitsmarkt für MathematikerInnen entsteht zurzeit im Bereich der Energieversorgungsunternehmen. Entsprechend gut sind die Berufsaussichten. Ein typisches Einsteigergehalt für MathematikerInnen bewegt sich hier je nach Branche mittlerweile zwischen 85.000,- und 100.000,- DM pro Jahr.
In dem neuen Studienschwerpunkt, der sich bis zum Vordiplom weitgehend mit der "klassischen" Mathematikausbildung deckt, werden im Hauptstudium spezielle Veranstaltungen zu den Themen Versicherungsmathematik (Personen-, Sach- und Rückversicherungsmathematik) sowie Finanzmathematik (Derivate, Alternativer Risikotransfer, Energiemärkte) angeboten. Zusätzlich sind ergänzende Veranstaltungen aus dem Fachbereich Wirtschafts- und Rechtswissenschaften zu besuchen, z. B. zum Themenkreis Finanzwissenschaft, Industrieökonomik, Umweltökonomik oder Bankbetriebslehre.
Dabei wird großer Wert auf eine berufsqualifizierende Ausbildung in Absprache mit der Deutschen Aktuarvereinigung gelegt, die u. a. auch in einer engen Kooperation mit der lokalen und überregionalen Wirtschaft zum Ausdruck kommt. So besteht z. B. die Möglichkeit, Seminar- und Diplomarbeiten über praktische Fragestellungen aus der Industrie anzufertigen, was sich häufig gut mit einem Praktikum in einer Versicherung oder anderen Finanzdienstleistungs-Unternehmungen verbinden lässt.

www.mathematik.uni-oldenburg.de

Kontakt: Prof. Dr. Dietmar Pfeifer, Fachbereich 6 Mathematik, Tel.: 0441/798-3229 ,
Email:

(Stand: 09.06.2021)