Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» September 2001
» Gesamtübersicht

 

12. September 2001   255/01

Spende für Studienschwerpunkt Versicherungs- und Finanzmathematik

Oldenburg. Zu Gast an der Universität Oldenburg waren am Freitag, 7. September 2001, eine hochrangige Delegation des Interkantonalen Rückversicherungsverbandes Bern (IRV) sowie zwei Repräsentanten des in Hamburg ansässigen international operierenden Rückversicherungsmaklers AON Jauch & Hübener. Der IRV ist ein halbstaatliches Gremium, dessen Hauptaufgabe die Rückversicherung der öffentlich-rechtlichen Monopolversicherer in der Schweiz ist. Eingeladen worden waren die Versicherungsvertreter von Prof. Dr. Dietmar Pfeifer, Dekan des Fachbereichs Mathematik, der für den IRV als Gutachter tätig ist.

In ihren Grußworten betonten der Präsident der Universität, Prof. Dr. Siegfried Grubitzsch, als auch der Präsident des Verwaltungsrats des IRV, Dr. Hans Fünfschilling, die Bedeutung der angewandten Mathematik, speziell der Statistik, für die versicherungstechnische Analyse und Bewertung von Elementarschäden in Europa. In seinem anschließenden Vortrag stellte Prof. Pfeifer verschiedene mathematische Methoden vor, mit denen insbesondere die kostenträchtigen Sturm-, Hochwasser- und Hagelschäden in der Schweiz modellmäßig erfasst und für Prognosen über die zukünftige Entwicklung ausgewertet werden können.

Die Vertreter des IRV zeigten sich beeindruckt von der Vielfalt des mathematischen Methodenspektrums und der damit verbundenen differenzierten Analysemöglichkeiten. Sie kündigten für die Zukunft eine verstärkte Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe Stochastik des Fachbereichs Mathematik der Universität Oldenburg an, der neben Prof. Pfeifer noch Prof. Dr. Udo Kamps, Prof. Dr. Christine Müller sowie Dr. Erhard Cramer angehören. In Anerkennung der bisher für den IRV geleisteten Arbeit überreichte Dr. Fünfschilling im Auftrag des Vorstands des IRV Prof. Pfeifer für die Arbeitsgruppe einen Scheck über 5000 Mark. Das Geld soll zur Ausstattung des im kommenden Wintersemester beginnenden neuen Studienschwerpunkts "Versicherungs- und Finanzmathematik" verwendet werden.

Kontakt: Prof. Dr. Dietmar Pfeifer, Tel.: 0441/798-3237,
E-Mail:

(Stand: 09.06.2021)