Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» April 2002
» Gesamtübersicht

 

10. April 2002   98/02

Krieg als Mittel der Moral?

Oldenburg. Vor allem moralphilosophische Themen sind Inhalt eines "Philosophisches Kolloquiums" mit insgesamt sieben öffentlichen Vorträgen, den das Institut für Philosophie der Universität Oldenburg in diesem Sommersemester veranstaltet. Die Vorlesungen richten sich sowohl an Studierenden als auch an eine interessierte Öffentlichkeit. Den ersten Vortrag hält am Montag, 15. April 2002, der Philosoph Dr. Reinold Schmücker (Universität Hamburg), der zum Thema spricht: "Krieg als Mittel der Moral? Zur Legitimität humanitärer Interventionen" (18.15 Uhr, Raum S 2-206 des Sportzentrums, Standort Uhlhornsweg).

Kontakt:: Dr. Edith Puster, Institut für Philosophie,
Tel. 0441/798-2798, E-Mail:

Termine des Philosophischen Kolloqiums:

Montag, 15.April 2002
Reinold Schmücker (Hamburg)
Krieg als Mittel der Moral? Zur Legitimität humanitärer Interventionen

Montag, 22.April 2002
Rudolf zur Lippe (Oldenburg)
Wie ließe sich Ethik begründen?

Montag, 29.April 2002
Marcus Willaschek (Münster)
Metaphysik ohne Erkenntnistheorie:
Zur Reformulierung metaphysischer Fragestellungen unter
Bedingungen der Kontingenz, der Fehlbarkeit und des Pluralismus

Montag, 13.Mai 2002
Maria E. Reicher (Graz)
Die Ontologie des musikalischen Werks und das Darstellungsproblem

Montag, 27.Mai 2002
Daniela Falcioni (Cosenza)
Fragen der Gerechtigkeit bei Kant

Montag, 17.Juni 2002
Sandro Nannini (Siena)
Die Naturalisierung des Geistes zwischen Kognitivismus und Konnektionismus

Montag, 1.Juli 2002
Bettina Schöne-Seifert (Hannover)
Moralisches Wissen: Zur Begründbarkeit ethischer Regeln

(Stand: 09.06.2021)