Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Juni 2002
» Gesamtübersicht

Karen Ellwanger

 

5. Juni 2002   171/02

Nach Tübingen zu den Shipibo-Conibo-Indianerinnen

Oldenburg. Unter dem Titel "Hybride Topographien - eine Reise nach Tübingen zu den Shipibo-Conibo" zeigt die Kieler Textilkünstlerin Silke Radenhausen vom 12. bis zum 21. Juni in der Galerie Kegelbahn der Universität Oldenburg am Uhlhornsweg eine Werk-Installation mit vierzig Leinwandobjekten, die im letzten Jahr für eine Sonderausstellung des Museums Schloss Hohentübingen konzipiert wurde. Das Museum besitzt eine beeindruckende Sammlung von Keramikgefäßen und Textilien der peruanischen Shipibo-Conibo-Indianerinnen. Mit der Einbettung der indianischen Kunst in den Kontext einer europäischen völkerkundlichen Sammlung - dies ist der Grundgedanke von Radenhausens Installation - hat sie eine andere Funktion, einen anderen Charakter erhalten. Abgelöst vom Kontext ihrer Entstehung sind die Werke der Indianerinnen nunmehr verwoben in eine museale Topographie, in die Topographie des Schlosses und der Stadt Tübingen. Mit ethnologischen Blick nähert sich die Künstlerin, die textiles Material ins Zentrum ihres künstlerischen Ausdrucks gerückt hat, diesen Orten. Straßennetze überlagern sich mit Fassaden von Fachwerkhäusern und verbinden sich mit indianischen Ornamenten, die gemeinsam ein neues Geflecht von Bedeutungen bilden.

Eröffnet wird die Ausstellung am 12. Juni 2002, 17.30 Uhr. Prof. Dr. Karen Ellwanger, Dekanin des Fachbereichs Kommunikation/Ästhetik, und die Künstlerin führen in die Ausstellung ein. Auf dem diesjährigen Textiltag, der unter der Themenstellung "Kulturdifferenzen" ebenfalls am 12. Juni stattfindet, werden zudem ab 15.00 Uhr textilwissenschaftliche Projekte vorgestellt. Parallel dazu werden im Gebäude A2, 3. Etage, Objekte von StudentInnen zum Thema "Ornamente und interkultureller Austausch" präsentiert. Prof. Dr. Heidi Helmhold vom Fach Textilgestaltung/Textilwissenschaft und ihrer Didaktik an der Universität Köln, hält um 19.00 Uhr im Raum A2/321 im Zentralbereich am Uhlhornsweg einen Vortrag zum Thema "Verfilzungen. Anmerkungen zu Kulturdifferenz und Didaktik".

Kontakt: Pro. Dr. Karen Ellwanger, Tel.: 0441/798- 2141,
E-Mail:

(Stand: 20.04.2022)