Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Oktober 2002
» Gesamtübersicht

 

16. Oktober 2002   285/02

Oldenburger Absolvent gewinnt Bremer Ingenieurpreis

Oldenburg. Der Oldenburger Diplom-Informatiker Michael Malachinski bekommt heute für seine Diplomarbeit den "Bremer Ingenieurpreis des VDI" verliehen. Dieser Preis wird von der Bremer Landesvertretung des "Vereines Deutscher Ingenieure" jährlich für zwei Diplomarbeiten für Absolventen der fünf Hochschulen in Bremen, Oldenburg und Emden vergeben.

Malachinski erstellte seine Diplomarbeit an der Universität Oldenburg in der von Prof. Dr. Michael Sonnenschein geleiteten Abteilung für Umweltinformatik. Er entwickelte eine Benutzungsoberfläche für ein ökologisches Simulationssystem. Seine Arbeit ist ein Baustein des Forschungsprojektes "SimWild", einem ökologischen Forschungsprojekt des Oldenburger Informatikinstitutes OFFIS und des Umweltforschungszentrums Leipzig-Halle GmbH (UFZ). Ziel des Projektes ist es, Erkenntnisse der theoretischen Ökologie für die praktische Anwendung nutzbar zu machen. Das UFZ hat dafür ein Simulationsmodell entwickelt, mit dem berechnet werden kann, wie viele Wildtiere durch menschliche Störeinflüsse (wie zum Beispiel den Straßenverkehr) in einem Untersuchungsgebiet getötet werden. Damit können einerseits existierende Umweltgefährdungen eingeschätzt werden, andererseits können Eingriffsalternativen (zum Beispiel unterschiedliche Streckenführungen für eine Straße) ökologisch bewertet werden.

Die von Malachinski entwickelte Benutzungsoberfläche ermöglicht es Ökologen, Artenschutzbeauftragten und Landschaftsplanern, das Modell im praktischen Naturschutz anzuwenden.

Kontakt: Michael Malachinski, Tel.: 0441/9722-186, E-Mail:

Prof. Dr. Michael Sonnenschein, Tel.: 0441/798-2750, E-Mail:

Klicken für Druckvorlage

Druckvorlage

(Stand: 20.04.2022)