Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

17. Oktober 2002  288/02

Der Globus quietscht und eiert
Vortrag zum Jahr der Geowissenschaften

Oldenburg.
"Der Globus quietscht und eiert - Klimaänderungen im Mittelmeer und der südchinesischen See" ist das Thema eines Vortrages, den Dr. Rolf Wehausen, Institut für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM), am Dienstag, 22. Oktober 2002, 19:30 Uhr im Landesmuseum "Natur und Mensch" hält. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Vortragsreihe "Schaufenster Meeresforschung" anlässlich des Jahres der Geowissenschaften statt.

Wehausen berichtet über Klimaschwankungen in der Vergangenheit, die durch kleine Änderungen in der Stellung der Erdachse zur Sonne bewirkt wurden. Aus der Analyse alter Sedimente aus Afrika und Südostasien konnte der Wissenschaftler einen ständigen Wechsel von trockenerem zu feuchterem Klima nachweisen. Und zwar genau im Rhythmus von 23.000 Jahren. Solche natürlichen Vorgänge könnten auch in Zukunft von großer Bedeutung sein.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei. Informationen über Aktionen der Universität Oldenburg zum "Jahr der Geowissenschaften" im Internet unter: www.icbm.de/planeterde

Kontakt: Dr. Rolf Wehausen, Tel.: 0441/798-2534,
Institut für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM),
E-Mail:

(Stand: 20.04.2022)