Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» November 2002
» Gesamtübersicht

 

27. November 2002   348/02

Ehrendoktorwürde für Erziehungswissenschaftler

Oldenburg. Dem Frankfurter Erziehungswissenschaftler und vergleichenden Bildungsforscher Prof. Dr. Wolfgang Mitter wird heute von dem Fachbereich Pädagogik der Universität Oldenburg die Ehrendoktorwürde verliehen. Damit wird, so Prof. Dr. Wolf-Dieter Scholz, Dekan des Fachbereichs, einer der international bedeutendsten Erziehungswissenschaftler Deutschlands für seine Verdienste um die Lehrerausbildung geehrt.

Mitter, 1927 in Trautenau/Böhmen geboren, promovierte an der FU Berlin und arbeitete zunächst als Studienrat und als Fachleiter in der Lehrerausbildung. Von 1972 bis 1998 war er Direktor des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) in Frankfurt am Main. Seit 1974 lehrt der Mitherausgeber der Zeitschrift "Bildung und Erziehung" an der Universität Frankfurt. In den späten 70er Jahren erstellte Mitter ein damals entscheidendes Gutachten zur Bedeutung des Oldenburger Reformmodells der Lehrerausbildung, der sog. "einphasigen Lehrerausbildung".

Mitter setzte sich im In- und Ausland immer wieder für die Beibehaltung des Praxisbezugs, der Wissenschaftlichkeit der Ausbildung und für die fachdidaktische Qualifikation ein. Mitters Publikationsliste ist beeindruckend. Der vielfach ausgezeichnete Wissenschaftler war in den letzten 30 Jahren in vielen internationalen Projekten u.a. für die UNESCO und die OECD tätig.

Kontakt: Prof. Dr. Wolf-Dieter Scholz, Tel.: 0441/798-2069,
E-Mail:

Klicken für Druckvorlage

Druckvorlage

(Stand: 20.04.2022)