Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

27. Februar 2003  066/03

Jürgen Taeger bleibt in Oldenburg

Oldenburg. Prof. Dr. Jürgen Taeger, Hochschullehrer für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht an der Universität Oldenburg, hat den Ruf auf die Stiftungsprofessur für
e-Commerce-Recht an die Universität Koblenz-Landau abgelehnt. "Wir freuen uns sehr, dass es gelungen ist, einen herausragenden Forscher in der neuen Fakultät Informatik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften in Oldenburg halten zu können", erklärte Dekan Prof. Dr. Uwe Schneidewind. Der juristische Forschungsschwerpunkt Taegers mit den engen Berührungspunkten zu den Wirtschaftswissenschaften und zur Informatik sei von herausragender Bedeutung für das interdisziplinäre Zusammenwachsen dieser drei Fächer.

Taeger erklärte, die Entscheidung sei ihm nicht leicht gefallen, da der neue Lehrstuhl in Koblenz ausgezeichnete Perspektiven geboten hätte. Ausschlaggebend für sein Bleiben in Oldenburg seien die deutlichen Verbesserungen seiner Arbeitsmöglichkeiten in Oldenburg. Die hervorragenden Perspektiven der Hanse Law School, die Einführung des juristischen Promotionsrecht, die Oldenburger eLearning-Kompetenz sowie die Einrichtung einer Forschungsstelle zum Wissens- und Kommunikationsrecht hätten ihm die Entscheidung erleichtert.

Kontakt: Prof. Dr. Jürgen Taeger, Tel.: 0441/798-4134, E-Mail:

Klicken für Druckvorlage

Druckvorlage

(Stand: 09.06.2021)