Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

08. April 2003  102/03

Jubiläums-Semestereröffnungsveranstaltung
für Gasthörerinnen und Gasthörer

20 Jahre Studium generale an der Universität Oldenburg

Oldenburg. Mit einer Eröffnungsveranstaltung für Gasthörende startet das Studium generale in das Sommersemester und feiert gleichzeitig sein 20-jähriges Jubiläum. Am Dienstag, 15. April 2003, 10.00 Uhr im Vortragssaal der Bibliothek, werden die Gasthörenden in der Universität begrüßt. Sie haben Gelegenheit, ihre Interessenvertretung kennen zu lernen, sich über Studienangebote zu informieren und miteinander ins Gespräch zu kommen. Im Anschluss daran beginnt um 11.00 Uhr die Jubiläumsfeier mit einem Festvortrag der emeritierten Oldenburger Erziehungswissenschaftlerin Prof. Dr. Barbara Fülgraff zum Thema "Wir haben uns was zu sagen - Studium generale als Brücke zwischen den Generationen". Nach einigen Kurzstatements, u.a. von der Leiterin des Zentrums für wissenschaftliche Weiterbildung, Ina Grieb, folgt die Präsentation "Lebenslanges Lernen - Fiktion oder Illusion?" von dem Leiter des Europäischen Instituts für vergleichende Substanzforschung, Matthias Wesslowski.

Das Studium generale der Universität Oldenburg begann 1983 mit einem Angebot von 59 Veranstaltungen, die von 94 Gasthörenden besucht wurden. Heute nutzen rund 500 Interessierte - 60 Prozent sind älter als 59 Jahre - das auf über 200 Veranstaltungen angewachsene Programm. Für Internationalität sorgt seit 1988 der intensive Kontakt zur Seniorenacademie der Rijksuniversiteit Groningen. Die TeilnehmerInnen können an ihrer jeweiligen Heimatuniversität deutsch-niederländische Sprachkurse und landeskundliche Seminare belegen. Mindestens ein Mal jährlich findet ein Treffen in Oldenburg oder Groningen statt. Eine Delegation der niederländischen Seniorenstudierenden wird auch zu der Jubiläumsveranstaltung erwartet.

Kontakt: Waltraut Dröge,
Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung,
Tel.: 0441/798-2275,
E-Mail:

 

(Stand: 20.04.2022)